Zurück zur Übersicht

Kristina Cosumano

Die gebürtige Amerikanerin studierte Gesang an der Carnegie-Mellon University und der Eastman School of Music sowie das Fach Oper an der Temple University in Philadelphia. Von 2008 bis 2015 gehörte Kristina Cosumano zum Solistenensemble des Tiroler Landestheaters in Innsbruck. Zu ihrem vielseitigen Repertoire gehören u. a. Marthe Schwerdtlein (Faust), Annina (Der Rosenkavalier), Lady Thiang (The King and I), Meg Page (Falstaff), Jente (Anatevka), Marcellina (Le nozze di Figaro) und die Mère Jeanne (Les Dialogues des Carmélites). Anerkennung erhielt sie insbesondere für ihre komischen Rollen, u.a. Madame Thenardier in Les Misérables oder die böse Stiefschwester Tisbe in La Cenerentola. Kristina Cosumano arbeitete mit namhaften Dirigenten und Regisseuren wie Brigitte Fassbaender, Georg Fritzsch, Christoph Poppen, Johannes Reitmeier, Thaddeus Strassberger, Heinz Zednik, Sascha Goetzel, Lawrence Dale und Francesco Angelico zusammen.