Zurück zur Übersicht

Lars Møller

Der Bariton Lars Møller war von 2007-2014 Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim, wo er die großen Rollen seines Fachs sang, u.a. die Titelrolle in Eugen Onegin, Graf Almaviva (Figaros Hochzeit), Belcore (Ein Liebestrank), Figaro (Der Barbier von Sevilla), Eisenstein (Fledermaus) und Ford (Falstaff).

Zuletzt sang der den Holländer am Theater Detmold sowie Belcore, Escamillo (Carmen), Sepe (Cleopatra) und Alaskawolf Joe (Mahagonny) an der Dänischen Nationaloper. Jüngste Konzerte umfassen Auftritte mit dem Aalborg Symphony Orchestra (u.a. Beethovens 9. Sinfonie und Brahms Ein deutsches Requiem).

An der dänischen Nationaloper sang er außerdem Dr. Falke (Fledermaus), Papageno, Enrico (Lucia), Marcello (La Bohème) und David (L’amico Fritz).

Gastauftritte führten ihn an das Theater Dortmund, Hessische Staatstheater Wiesbaden, Staatstheater Darmstadt, Theater Luzern, Staatstheater Mainz. 2015 gab er sein Debut an der Komischen Oper Berlin als Guglielmo (Cosi fan tutte).

Lars Møller arbeitete bereits mit vielen namhaften Dirigenten zusammen, u.a. Manfred Honeck, Axel Kober, Dan Ettinger, Thomas Sanderling und Jukka-Pekka Saraste und er gewann verschiedene Preise, darunter den Aalborg Opernpreis und den Aksel Schiøtz-Preis.

Aktuelle Produktionen

Der fliegende Holländer

Romantische Oper von Richard Wagner (Der Holländer