Zurück zur Übersicht

Ferdinand Reitenspies

Ferdinand Reitenspies wurde 1988 in Regensburg geboren. Seine ersten künstlerischen Erfahrungen sammelte er durch Perfomances und Aktionskunstprojekten. Nach seinem Abitur erhielt er seine Schauspielausbildung 2017 an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern in Regensburg. Dort spielte er seine erste Rollen in Stücken wie Verrücktes Blut, Ten things to do before I die und Die Weiße Rose, aber auch in kunterbunten Kindertheaterproduktionen wie Das Dschungelbuch oder Pettersson und Findus.

Neben körperlichen Ertüchtigungen wie dem Sportfechten, Laufen, Schwimmen und Bouldern, begeistert er sich auch für Gitarre und Schlagzeug. Zuletzt gastierte er am 6. Schauspieltreffen der privaten Schauspielschulen des VdpS und an den 35. Bayerischen Theatertagen in Hof mit seinem Abschlussjahrgang mit dem Stück Nichts. Was im Leben wichtig ist von Janne Teller.

Aktuelle Produktionen

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Schauspiel für Kinder von Michael Ende (Herr Ärmel / Der Herold der Kaiserin / Nepomuk der Halbdrache