Zurück zur Übersicht

Claus Tröger

Nach dem Besuch des Mozarteums in Salzburg arbeitete Claus Tröger sowohl dort als auch in Wien und Graz mit verschiedenen Ensembles. Nach 15 Jahren als Intendant an Salzburger Theatern (Kleines Theater: 1984 bis 1999, Theater Metropolis: 1995 bis 1999) ist er seit 1999 freier Regisseur. Claus Tröger ist außerdem Gründungsmitglied der Europäischen Theater-Initiative, Lehrbeauftragter an der Theaterschule in Bruneck und war bereits Mitglied in diversen Jurys und Findungskommissionen.
Am Landestheater Niederbayern inszenierte er bisher Der Fall Furtwängler von Ronald Harwood, In der Stunde des Luchses von Per Olov Enquist, Spiel's noch mal, Sam von Woody Allen, Die Ziege oder Wer ist Sylvia? von Edward Albee, Frohes Fest von Anthony Neilson, Herbstsonate von Ingmar Bergman, Der Gott des Gemetzels Schauspiel von Yasmina Reza, das Schauspiel Blackbird von David Harrower (Regie & Ausstattung), Eine Woche voller Samstage, Anna Karenina von John Düffel,Gut gegen Nordwind (Regie & Ausstattung) und Waisen.

Aktuelle Produktionen

Vater

Schauspiel von Florian Zeller (Regie