La Wally

Dramma lirico von Alfredo Catalani

Beschreibung
Besetzung
Fotos
Video

Dichtung von Luigi Illica

Nach dem Roman von Wilhelmine von Hillern

 

PREMIEREN Passau 17.12.16 Landshut 20.01.17 Straubing 24.01.17

 

Jeder kennt “Ebben? ... Ne andrò lontana”!

Wally, die Tochter eines reichen Grundbesitzers, wird von ihrem Vater vor die Wahl gestellt: Entweder sie heiratet den Verwalter Gellner oder sie muss für immer sein Haus verlassen. Doch Wally, die den Draufgänger Hagenbach liebt, wählt die Freiheit: Mit dem Zitherspieler Walter zieht sie sich in die Einsamkeit der Berge zurück. Nach dem Tod ihres Vaters argwöhnt die reiche Erbin durch Zureden Gellners, dass Hagenbach einer anderen Frau schöne Augen macht. Nachdem Hagenbach sie vor versammelter Gesellschaft demütigt, indem er sie erst küsst und dann stehen lässt, schwört Wally Rache, stiftet Gellner zum Mord an Hagenbach an und setzt damit eine Lawine an dramatischen Ereignissen in Gang.

Inspiriert durch kühne Bergabenteuer der Malerin Anna Stainer-Knittel verfasste Wilhelmine von Hillern ihren fiktiven Heimatroman Die Geierwally (1875). Vor der Kulisse der Tiroler Alpen schildert sie das Leben von Walburga Stromminger, die ein für ihre Zeit sehr emanzipiertes Frauenbild vertritt. Wie schnell Liebe in Hass umschlagen kann, zeigt die Dreiecksgeschichte in der packenden Vertonung von Alfredo Catalani, einem Zeitgenossen Giacomo Puccinis. Der italienische Komponist zeichnet das zutiefst menschliche Portrait einer kompromisslosen Frau, deren Gefühle Amok laufen. Diese alpine “femme fatale” ist stolz, arrogant und leidenschaftlich zugleich. Einflüsse der italienischen und deutschen Musiksprache verschmelzen in dieser packenden Verismo-Oper. Große Bekanntheit hat Wallys Arie „Ebben?.... Ne andrò lontana“ erlangt, nicht zuletzt durch die Filme Diva und Philadelphia.

 

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln!

 

VORSTELLUNGSDAUER ca. 2 Stunden 30 Minuten, eine Pause

Musikalische Leitung
Bühnenbild
Kostümbild
Chorleitung & Korrepetition
    Zum Vergrößern bitte auf das gewünschte Foto klicken
  • Nardone, Fink (Foto: Peter Litvai)
  • Fink, Fultz (Foto: Peter Litvai)
  • Fink, Fultz, Kim, Chojnacki (Foto: Peter Litvai)
  • Kugel, Fink, Boettger-Soller, Nardone, Opernchor (Foto: Peter Litvai)
  • Kim, Fink (Foto: Peter Litvai)
  • Fink, Fultz, Kim, Kugel (Foto: Peter Litvai)
  • Fultz, Fink (Foto: Peter Litvai)
  • Chojnacki, Kim, Nardone, Boettger-Soller, Fink, Fultz, Opernchor (Foto: Peter Litvai)
  • Nardone, Chojnacki, Fultz, Kim, Opernchor (Foto: Peter Litvai)
  • Boettger-Soller, Nardone, Opernchor (Foto: Peter Litvai)