Zweihundert Stimmen für das Theater

Ein Benefiz-Chor-Konzert zu Gunsten des Stadttheaters Landshut

Beschreibung

Sechs Chöre und insgesamt gut 200 Sänger bieten einen Abend lang ein abwechslungsreiches Programm mit Musik aus über 500 Jahrhunderten!

 

AuerVoices

Die AuerVoices wurden 2012 von Thomas Hofstetter als „Jugendchor der Liedertafel Au" gegründet. Das Repertoire umfasst vor allem Pop- und Musicalsongs und soll junge Menschen zwischen 14 und 27 ansprechen.

 

Kammerchor Quodlibet

Der aus dem 1995 unter der Leitung von Grete Csibi gegründeten Jugendchor „Quodlibet" ging 2001 der gleichnamige Kammerchor hervor. Das Repertoire ist weit gefächert und reicht von Volksliedern bis zu großen Chorwerken.

 

Landshuter Vokalisten

Das neu gegründete Ensemble unter der Leitung von Bernhard Hirtreiter zeichnet sich durch die Übertragung stimmlicher Verantwortung an jeden Einzelnen und dadurch Kompaktheit und Homogenität in den Stimmgruppen aus.

 

Lore-Ley-Chor

Der Projektchor unter der Leitung von Grete Csibi widmet sich ausschließlich der Pflege und Wiederbelebung des deutschen Volksliedes auf hohem Niveau. Die Sätze sind meist modern und verleihen somit dem Volkslied neue Impulse.

 

Die Reisigen

Der vierstimmige Männerchor mit rund 120 Sängern pflegt das Liedgut um das Jahr 1500 und davor. Die Mitglieder proben regelmäßig auch in der Zeit zwischen den Aufführungen der „Landshuter Hochzeit 1475".

 

The Willows

Die derzeit 17 Mitglieder des Ensembles singen bereits seit fast zehn Jahren zusammen und stammen überwiegend aus dem englischsprachigen Ausland (Großbritannien, USA, Kanada). Das Repertoire ist rein englisch.

 

Moderation: Christian Grote

Kabarettist und Liedermacher Christian Grote, der bereits an einigen Benefizveranstaltungen der ZUGABE-Gruppe beteiligt war, führt durch das Programm und bietet mit kleinen Exkursen zusätzliche Unterhaltung.