Der Kirschgarten

Komödie von Anton Tschechow

Beschreibung
Besetzung
Fotos
Video

PREMIEREN Landshut 10.03.17 Passau 18.03.17 Straubing 02.05.17

 

Nichts währt ewig!

Die adelige Gutsbesitzerin Ljubow Ranjewskaja ist pleite! Durch einen ebenso luxuriösen wie leichtsinnigen Lebensstil kann sie die Kredite, die sie auf ihr Gut aufgenommen hat, nicht mehr rückzahlen. Lopachin, ein geschäftstüchtiger Kaufmann und Verwalter des Gutes, rät ihr, den zum Anwesen gehörenden Kirschgarten abholzen zu lassen, Sommerhäuschen darauf zu bauen und einzeln zu verpachten. Empört weist Ranjewskaja seinen Vorschlag zurück. Doch niemand hat eine Idee, wie man sonst zu Geld kommen könnte. Man redet und redet, aber niemand handelt. So kommt das Gut letztendlich unter den Hammer. Während man auf das Ergebnis der Versteigerung wartet, feiert man ein Fest mit Delikatessen und gespielter Sorglosigkeit. Dann kommt die völlig unerwartete Nachricht, dass Lopachin, dessen Vater noch als Leibeigener auf dem Hof gearbeitet hat, das Gut selbst erwerben konnte. Die Familie zieht aus, Türen und Fenster werden vernagelt. Man hört die Axthiebe der Arbeiter, die mit dem Abholzen des Kirschgartens beginnen.

Anton Tschechow (1860-1904) setzte sich aktiv mit den Problemen der zeitgenössischen russischen Gesellschaft auseinander. Im Kirschgarten manifestieren sich der Abschied von der absterbenden Lebensform des Adels am Vorabend der Oktoberrevolution und das Aufsteigen einer neuen gesellschaftlichen Schicht. Der Kirschgarten an sich ist zum Symbol des Vergehens und Werdens geworden. Tschechow selbst beharrte auf der Genre-Bezeichnung „Komödie“ für dieses Werk. Und tatsächlich wird die morbide Gesellschaft in ihrem Untergang absurd, skurril und lächerlich gezeichnet.

 

VORSTELLUNGSDAUER 2 Stunden 20 Minuten, eine Pause

 

EINFÜHRUNGEN

Straubing 02.05.17, 18.45 Uhr

Bühnenbild
Kostümbild
    Zum Vergrößern bitte auf das gewünschte Foto klicken
  • Kirschner (Foto: Peter Litvai)
  • Schmiedt, Kirschner, Schulz (Foto: Peter Litvai)
  • Schulz, Schürmann (Foto: Peter Litvai)
  • Decker, Vollrath (Foto: Peter Litvai)
  • Kirschner, Niedermeier, Moorbach (Foto: Peter Litvai)
  • Schmiedt, Moorbach (Foto: Peter Litvai)
  • Moorbach, Reidel, Puscheck (Foto: Peter Litvai)
  • Vollrath (Foto: Peter Litvai)
  • Moorbach, Schmiedt, Kirschner (Foto: Peter Litvai)
  • Schmiedt, Kirschner (Foto: Peter Litvai)
  • Schürmann, Kirschner, Moorbach (Foto: Peter Litvai)